Have a look ...... the News Archive since 2003             Find Jimi Hendrix News at Google   Older News 2024

If you have Jimi news which should be published here please send it to

Last Update June 17, 2024

Entdecke die größte JIMI HENDRIX- Gear-Videosammlung auf YouTube!
Mikel BluniMikel Bluni hat mit großer Sorgfalt die größte zusammenhängende Jimi Hendrix Videosammlung auf YouTube erstellt! Derzeit liefern 16 ausführliche Videos viele Klangbeispiele und erkunden die interessantesten Einblicke in Jimi Hendrix' legendäres Equipment, seine Settings, ikonischen Sounds und Schlüsselmomente seiner Karriere. Diese Serie ist die detaillierteste Sammlung, die weltweit verfügbar ist.

Starte hier / Please start here: https://tinyurl.com/2dpjdub2 

Verpasse nicht diese Reise durch Hendrix' Welt! Ob du ein begeisterter Fan bist, oder neu in seiner Musik, diese Videos bieten Einblicke, die du in dieser Form nirgendwo anders findest. Sieh dir jetzt die komplette Serie an und erlebe die Magie von Jimi Hendrix aus nächster Nähe!

Link zur Startseite des Kanals unseres Kooperationspartners Mikel Bluni: www.youtube.com/mikelbluni

"Feedback" Radiosendung bei Querfunk, dem freien Radio aus Karlsruhe, zurErstausstrahlung am 16. Juni 2024 von 22-23 Uhr
Erstausstrahlung immer am 3. Sonntag je Monat von 23 - 24 Uhr.
Die Wiederholungen dieser Sendung gibt es aktuell immer wie folgt in den nachfolgenden Wochen des laufenden und nächsten Monats.
Am 1. Montag, von 13 – 14 Uhr - UKW und im Livestream am 2. Montag von 8 – 9 Uhr morgens – nur im Livestream am 3. Sonntag, von 22 – 23 Uhr – UKW und im Livestream - Erstausstrahlung jeden 4. Mittwoch von 3 – 4 Uhr - UKW morgens – und im Livestream www.querfunk.de
Wir hören 11 Lieder von 1967 bis 2024, darunter 2 von Jimi Hendrix, 2 von Evan Nicole Bell, eines von David Gilmour, 2 von Anoushka Shankar, 2 von Daily Thompsen, eines von den Sixters und eines von Lenny Kravitz
Feedback - QuerfunkWir lassen unsere Seelen fliegen mit diesen Liedern. "Feedback" Radiosendung bei Querfunk, dem freien Radio aus Karlsruhe, zurErstausstrahlung am 16. Juni 2024 von 22-23 Uhr Erstausstrahlung immer am 3. Sonntag je Monat von 23 - 24 Uhr. Die Wiederholungen dieser Sendung gibt es aktuell immer wie folgt in den nachfolgenden Wochen des laufenden und nächsten Monats.
Am 1. Montag, von 13 – 14 Uhr - UKW und im Livestream am 2. Montag von 8 – 9 Uhr morgens – nur im Livestream am 3. Sonntag, von 22 – 23 Uhr – UKW und im Livestream - Erstausstrahlung jeden 4. Mittwoch von 3 – 4 Uhr - UKW morgens – und im Livestream
Wir hören 11 - 12 Lieder von 1967 bis 2024, darunter 2 von Jimi Hendrix, 2 von Evan Nicole Bell, eines von David Gilmour, 2 von Anoushka Shankar, 2 von Daily Thompsen, eines von den Sixters und eines von Lenny Kravitz und 2 von Lenny Kravitz
In dieser Juni 2024 Sendung hören wir in der Mehrheit Lieder die in 2024 veröffentlicht wurden.
Zuerst gehen wir jedoch einige Jahrzehnte zurück. Beginnen werden wir mit Jimi Hendrix, Mitte Juni 1967 begann er, unter dem Eindruck vom Monterey Pop Festival mit dem Text von „Little Wing“, eines seiner bekanntesten Lieder, gefolgt wird es von „Night Bird Flying“, welches er im wesentlichen am 16. Juni 1970 aufnahm. Es folgten bis zum 24. August 1970 noch weitere Overdubs und der finale Mix.
Weiter geht es mit einer Neuentdeckung und zwei Liedern aus ihrer Debut EP. Es ist die afroamerikanische Künstlerin Evan Nicole Bell, 1997 in Texas geboren und in Baltimore aufgewachsen. Via Internet wurde sie Mitte 2022 mit Blues und anderer Covers bekannt, darunter auch von Jimi Hendrix. So konnte sie im Januar 2024 ihre EP auch mit eigenen Kompositionen veröffentlichen. Zum einen das Lied „Burn“ und zum anderen das Lied „Runaway Girl.
Hierauf folgt dann die neue Single von David Gilmour, „The Piper´s Call“ vom 24. April 2024, im Herbst wird dann sein neues Album veröffentlicht.
Im Anschluß daran, hören wir 2 weitere Lieder, mit Sitar Klängen, von Anoushka Shankar. Zuerst das Stück „What Dreams Are Made Of”, von ihrer neuen EP vom 5. April 2024, vom Album “Chapter II: How Dark It Is Before Dawn”. Und dann das lange Stück “What Will We Remember?” von der EP “Chapter I: Forever, For Now”, vom 6. Oktober 2023.
Am 17. Mai 2024 wurde von der Dortmunder Band “Daily Thompson” ein neues Album veröffentlicht. Daraus hören wir den Titeltrack “Chuparosa” im Radio Edit und dann das lange Lied “ I´m Free Tonight”.
Von der inzwischen, seit Ende 2022, in Deutschland beheimateten, ukrainischen Teenager All Girl Band „The Sixters“ hören wir das Lied „Run with the Wolfes/Біжи з Вовками (Bischi S Wowkami)“. Es ist von ihrem am 1. März 2024 veröffentlichten Album „To be continued… Dream“.
Dieses Lied ist „Voldymr Bulba“ gewidmet, der in Kyiv die „The Kids Rock School“ mit begründete. Dort fanden auch The Sixters als Band zusammen. Er ist inzwischen als Infantrist im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine gefallen.
Wie manche der hier gespielten Musikerinnen und Musiker, sowie aus den vergangenen Sendungen, könnt Ihr in diesem Jahr live auf Konzerten erleben.
Zum Abschluß hören wir von Lenny Kravitz das Lied „Heaven“ aus seinem neuen Album „Blue Electric Light“ vom 24. Mai 2024. Hierin ruft er zu einem friedlichem Zusammenleben auf, angesichts des weiterhin zu beobachtenden Terrors auf dieser Welt. Sowie das Lied „Human“ für mehr Menschlichkeit.
Bleibt weiterhin gesund. Auch im nächsten Monat seid ihr wieder eingeladen, eine neue feedback Sendung anzuhören.
Für Alle die es noch nicht wissen, inzwischen gibt es von Querfunk auch eine Mediathek. In dieser Zeitkapsel könnt ihr jede Sendung von Querfunk, nach jeder Ausstrahlung, genau eine Woche lang nachhören.
Weiter gibt es auch die Möglichkeit die letzten feedback Sendungen sich bei Mixcloud anzuhören.
feedbackRadio-04-2024-Hendrix&More-Musiq-OuzoBazooka-Sixters-Shankar- by Querfunk Karlsruhe | Mixcloud
Aktuelle Infos zu Jimi Hendrix gibt es weiterhin auf der Webseite: https://www.hendrix-links.de
Und nun beginnen wir mit dem heutigen Mixtape.
Musiktitel:
Jimi Hendrix – Little Wing – 2:27 – 1967
Jimi Hendrix – Night Bird Flying – 3:50 – 1970
Evan Nicole Bell – Runaway Girl (Extended Mix) – 6:16 – 11. Januar 2024
Evan Nicole Bell – Burn 3:57 – 11. Januar 2024
David Gilmour – The Piper´s Call – 5:22 – 26. April 2024
Anoushka Shankar – What Dreams Are Made Of – 2:28 – 5. April 2024 – Album Chapter II: How Dark It Is Before Dawn
Anoushka Shankar – What Will We Remember? – 9:04 – Chapter I: Forever, For Now – 6. Oktober 2023
Daily Thompson – Chuparosa (Radio Edit) – 3:46 – CD Chuparosa - 17. Mai 2024
Daily Thompson – I´m Free Tonight – 6:08 – CD Chuparosa - 17. Mai 2024
The Sixters – Run to Wolf – 4:02 – To be continued… Dream – 15. März 2024
Lenny Kravitz – Heaven – 4:50 – CD – Blue Electric Light – 24. Mai 2024
Lenny Kravitz – Human – 3:30 – CD – Blue Electric Light – 24. Mai 2024

Elektrische MännerweltFreitag, 14.06.2024 Elektrische Männerwelt in der Hafenbar Tegel

Wilkestraße 1-5 Beginn 21:00 Uhr

www.hafenbar-tegel.de

https://www.rebelrogue.de/elektrische-maennerwelt.html

Rock Heads - Dead and Alive
Eine Rock-Art Ausstellung zu Ehren des Künstlers Ole Ohlendorff Vom 26. August bis 01. September 2024

Rock-Art Ausstellung zu Ehren des Künstlers Ole OhlendorffDie Stadt Winsen (Luhe) präsentiert vom 26. August bis 1. September 2024 im Marstall die international bekannte Künstlerlegende Ole Ohlendorff mit einem besonderen Ausstellungs-Event und ehrt damit den 1958 in Winsen (Luhe) geborenen Künstler und Kulturpreisträger des Landkreises Harburg hiermit für sein malerisches Lebenswerk. ROCK HEADS – DEAD & ALIVE. Hierbei handelt es sich um eine Galerie der Gegenwart, welche aus der Vergangenheit kommt und sich an die Zukunft richtet und ist die umfangreichste Gemäldesammlung von Musiker Portraits weltweit.
Als Rockmusik Fan fühlt sich Ole Ohlendorff seit 1996 zu einer besonderen Mission berufen. Seine Helden mittels Farbe und viel Herzblut auf die Leinwand zu zaubern, lautet die Devise. Er begibt sich dabei malerisch auf eine Zeitreise durch die Musikhistorie und gleichsam auch durch die eigene Biografie.
Jimi by Ole OhlendorffDie Trägersubstanzen dieses Monuments der Erinnerungskultur sind die großen Themen Liebe, Glaube, Hoffnung und Vergänglichkeit. Die Ästhetik seiner Portraits dient hier oftmals nur der Verpackung. Ohlendorff schaut in seinen Gemälden gerne auch mal hinter die „Promi-Maske“, fernab von Ikonen-, Legenden- und Starkult. Die über zweihundert bisher gemalten Portraits besitzen, unabhängig von den Menschen, die dahinterstecken, eine extrem starke Präsenz. Nicht weiter verwunderlich: denn Gesichter sind, genau wie Gallions Figuren, stets an vorderster Front, vom Klima und vom Wind des Lebens gegerbt – Maske, Schild und Wunde zugleich. Jedes Bild aus seiner Sammlung hat einen anderen Stil: von Foto- und Neorealismus über Popart bis hin zum Psychedelischen. Die Porträts sind nicht nur einfache Gemälde, sie stehen für Geschichten, ja für Lebensgefühle. Die Fixsterne auf dem Pop-Olymp sind hier ebenso vertreten wie auch viele nicht so bekannte Protagonisten aus dem großen Musikuniversum. Ein nachdenklicher Johnny Cash mit seinem letzten Interview, welches er dem amerikanischen Time Magazine gegeben hat, ein prophetischer Bob Marley auf originaler Hanfleinwand gemalt, der amerikanische Soul-Sänger Marvin Gaye als Schlagzeile auf einer BILD Zeitung Titelseite. Ohlendorff kombiniert Ölfarben mit Collagen aus Zeitungsartikeln und Plattencovern, oder er befestigt Original-Stacheldraht von der innerdeutschen Grenze auf der Leinwand wie beim Porträt des DDR-Musikers Klaus Renft. Und hin und wieder kommt auch „Winsener Heimaterde“ ins Spiel.
In bundesweiten Ausstellungen waren seine Werke zu bewundern, unter anderem im Deutschen Rock & Popmuseum in Gronau, auf der Musikmesse Frankfurt, dem Wacken Open-Air-Festival, auf der Popkomm Berlin, dem Burg Herzberg Hippie Festival, auf dem Reeperbahn Festival Hamburg und viele mehr... Somit fungiert Ole Ohlendorff seit Jahrzehnten als eine Art internationaler Kulturbotschafter für seine Heimatstadt Winsen (Luhe) auch weit über die Landesgrenzen hinaus.
Vom 26. August bis zum 1. September 2024 verwandelt sich nun der Winsener Marstall am Schlossplatz quasi in eine „Rock & Roll Hall Of Fame“!
Das Projekt „The Magic Of A Tale“ wird erstmals im Rahmen einer Ausstellung in Szene gesetzt. Sound und Lichttechnik werden dabei gezielt eingesetzt, um speziell für diese Ausstellung die Beiträge von etlichen bekannten Persönlichkeiten effektvoll zu präsentieren. Bei "The Magic of a Tale" erzählen prominente Weggefährten von Ole Ohlendorff Geschichten und Anekdoten über die gemalten Musiker:innen aus der Serie DEAD ROCK HEADS. Mit dabei sind unter anderem Metal-Queen Doro Pesch, Radio- und Kabarett Legende Henning Venske und auch der inzwischen selbst verstorbene Gunter Gabriel.
Website KulturBäckerei: www.kulturbaeckerei-lueneburg.de
Zeitraum: 26. August - 1. September 2014 Öffnungszeiten: Mo – So. 10 bis 18 Uhr Vernissage: Sonntag, den 25. August 2024
www.ohlendorff-art.de Facebook: www.facebook.com/Ohlendorff.Art Instagram: www.instagram.com/ohlendorff_art

JSSM Presents: Remembering Jimi HendrixJSSM Presents: Remembering Jimi Hendrix
From Historic Jefferson Street to the World Stage

SATURDAY, July 27, 2024 – 11am-5pm
David Pearcy: Presenter
11am - Jimi as a young man
12noon - Jimi in the Service
1pm - Jimi on Historic Jefferson Street
2pm - Jimi at Woodstock
3pm - Jimi on Tour in Europe
4pm - Additional Q and A

https://www.jeffersonstreetsound.com/events

Helmut "Joe" Sachse & Pinguin Moschner, Foto: Peter BastianPinguin Moschner - Tuba - Helmut "Joe" Sachse - Gitarre, Perkussion Fr / 20.07.2024 / 20 Uhr Moringen-Fredelsloh / Klosterkirche
Eintritt: Nur AK: 20 € (ermäßigt: 10 €) Kontakt für Kartenbestellungen / Reservierungen: Klaus Hoheisel: 05551-63193
Pinguin Moschner (Tuba) und Helmut "Joe" Sachse (Gitarre) spielen die Musik von Jimi Hendrix - und wie! Die Musik des 1970 verstorbenen, legendären Rockgitarristen Jimi Hendrix hat Genereationen von Musiker:innen fasiniert und angeregt. Auch Pinguin Moschner, einer der führenden Tuba-Virtuosen Europas und der "Hexenmeister der Gitarre" Helmut "Joe" Sachse, greifen seine Kompositionen auf, allerdings nicht, um sie in neuer Besetzung wiederzukäuen oder gar in gitarristischer Manier zu imitieren. Vielmehr fühlen die beiden Musiker der Musik von Hendrix bis auf den Grund nach und erreichen dabei fast schlafwandlerische Balance zwischen Respekt und Unbekümmertheit, die Bedingung ihrer gelungenen Neuinterpretationen sind. Unser Beitrag zum Instrument des Jahres - der Tuba und des jazzigen Dialogs zweier Ausnahmemusiker zwischen West und Ost!
www.pinguinmoschner.de
www.helmut-joe-sachse.de
https://www.kunst-kultur-northeim.de/pogramm-2024/pinguin-moschner-joe-sachse/

ONE RAINY WISH New Music Video Premieres Today on YouTube
Copyright © 2024 Legacy RecordingsRecorded during three sessions at Olympic Studios October 1, 2 and 14, 1967 the gorgeous ballad “One Rainy Wish” was featured on The Jimi Hendrix Experience’s sophomore release, Axis: Bold As Love. The track featured Hendrix performing through one of Roger Mayer's Octavia devices which as Jimi explains, “[the sound] comes through a whole octave higher so that when playing high notes, it sounds like a whistle or a flute.”
Chas Chandler was particularly fond of the song explaining, “I was very keen on that song from the very first moment I heard him play it to me. Jimi recorded three guitar parts for that song­not counterplaying as he had done with “The Wind Cries Mary.” These guitar parts each picked up where the other one left off. We had some trouble recording it… but it all came together nicely in the end.
https://www.youtube.com/watch?v=TU_ZFPp0Vus

I DON'T LIVE TODAY New Music Video Now Available on YouTube
Originally recorded over the course of two studio sessions on February 20, 1967 (Delane Lea Studios) and April 3, 1967 (Olympic Studios), “I Don't Live Today” debuted on The Jimi Hendrix Experience’s first album Are You Experienced in May 1967 (UK) and August 1967 (US). The song was “dedicated to the American Indian and all minority depression groups,” explained Hendrix during a 1967 interview. A new music video for the song debuted last week on the Jimi Hendrix YouTube Channel.
https://www.youtube.com/watch?v=KcbE9bHvj2g

“Finding a live recording with Little Richard and Jimi Hendrix is akin to discovering a musical holy grail”: A rare live recording of Jimi Hendrix and Little Richard covering The Beatles is up for auction By Phil Weller guitarplayer.com

“I fired Hendrix. He was a damn good guitar player, but the guy was never on time”: Rare pre-fame Jimi Hendrix recording from his short stint as Little Richard's guitarist is now up for auction By Janelle Borg guitarworld.com

“The big bad Beatle”: How Paul McCartney helped Jimi Hendrix break America by Elle Palmer faroutmagazine.co.uk

RANDY HANSEN plays JIMI HENDRIX
Konzert-Review:
Hendrix-Cover als Heilige Messe des Rock!
Location: Bonn, Harmonie Bonn, 28.04.2024

Randy Hansen by M.MarschWenn man nicht ganz genau hinschaute, konnte man wirklich den Eindruck haben, der Eingang zur Harmonie sei eine Zeitschleuse gewesen und Jimi Hendrix stünde leibhaftig vor einem auf der Bühne. Das Outfit Randy Hansens stimmte vom bunten Hutband über Fransenhemd und farblich passende Troddel am rechten Knie bis zu den glitzernden Stiefeln hundertprozentig mit Hendrix überein, das Equipment sowieso. Aber außerdem kommt seine Stimme verdammt nahe an die von Hendrix heran. Zusammen mit seinem atemberaubenden Gitarrenspiel, das selbst in den vertracktesten und schnellsten Passagen keinen Unterschied zum Original erkennen lässt, verkörpert Randy Hansen nicht bloß einen vorzüglichen Cover-Künstler, nein, er klingt und singt so authentisch wie ein Hendrix redivivus. Was die Performance angeht, hat Hansen seinen Ehrgeiz darangesetzt, Hendrix noch zu übertrumpfen. Saitenspiel hinterm Rücken – geschenkt! Saitenspiel mit Zunge und Zähnen – versteht sich von selbst! Die Gitarre über den Boden schleifen, in die Höhe schleudern, am Mikroständer reiben, mit Gläsern und Flaschen im Slide-Stil spielen – bitteschön! Aber Randy stellte sie auch aufrecht auf den Boden und traktierte das Griffbrett mit den Stiefeln oder umschlang es mit dem Verstärkerkabel, legte das Instrument im Zuschauerraum dem Publikum zu Füßen und sprang mit ihm in einer Hechtrolle zurück auf die Bühne – Wow, das gehörte schon ins Fach der Akrobatik. Kunstvoll eingeübt waren auch seine Plektrum-Spenden. Mehr als ein halbes Dutzend warf er im Lauf des Abends mit artistischen Bewegungen in die Menge, die sich darauf stürzte, als sei es Manna vom Himmel. Das Repertoire war durchdacht zusammengestellt. Hansen präsentierte einige weniger bekannte Hendrix-Stücke von den unvollendeten LP-Projekten der Spätzeit, gab den Liebhabern der klassischen Highlights aber auch genug Zucker, indem er Single-Hits wie „Stone free“, „Foxy Lady“, „All along the Watchtower“ und die unverzichtbaren Signature-Songs „Hey Joe“ und „Purple Haze“ zum Besten gab. Letzteres bildete die dritte Zugabe, mit der Hansen den Deckel auf die Show machte. Musikalischer Höhepunkt war in meinen Ohren das schon früh im Gig platzierte „Machine Gun“, das Randy Hansen Ton für Ton in der überirdischen Version des Live-Albums „Band of Gypsys“ spielte, was einem Schauer über den Rücken trieb. Gerade in diesem Stück glänzte auch der Schlagzeuger, der niemand anderes als die bewährte Allzweckwaffe Manni von Bohr war. Seine Drum-Salven hätte Buddy Miles nicht kraftvoller abfeuern können. Je weiter der Gig voranschritt, desto offenbarer wurde, dass von Bohrs Schlagzeug-Stil perfekt zu Hendrix-Stücken passt. Es ließ sich leicht vorstellen, dass am Ende sowohl Experience-Drummer Mitch Mitchell als auch Jimi Hendrix mit seligem Lächeln aus höherer Sphäre das Konzert abnickten. Als Randy Hansen bei „Purple Haze“ die heulende Gitarre am Hals packte und wie den Heiligen Gral über die Köpfe der ersten Reihen schwenkte, war es wie ein Akt der Segnung am Ende einer beglückenden Rock-Messe.
Quelle: Jürgen Egyptien

 Electric Voodooland Dates

https://www.facebook.com/voodoolander

 Leszek CichonskiGitarren Weltrekord 2024 - Thanks JimiGitarren Weltrekord 2024 - Thanks Jimi

7531 Guitar players 2024 - no new record!

Für einen weiteren Versuch einen neuen Gitarrenweltrekord aufzustellen laden wir euch wie immer am 1. Mai nach Wrocław (Polen) ein !

Schließen Sie sich dem größten Gitarrenorchester der Welt an! Kommt und spielt mit uns!

https://www.facebook.com/events/795143475101191/

 Video: https://www.youtube.com/watch?v=v71v3qveFGE

2024 Experience Hendrix Tour2024 Experience Hendrix Tour - The Concert Event of the Year - Celebrate the Music & Legacy of Jimi Hendrix

Celebrate the music and legacy of Jimi Hendrix with this all-star line-up coming to a city near you. Featuring performances by Kenny Wayne Shepherd, Christone "Kingfish" Ingram, Eric Johnson, Zakk Wylde (from Black Label Society / Ozzy Osbourne), Samantha Fish, Dweezil Zappa, Taj Mahal, Noah Hunt (from Kenny Wayne Shepherd Band), Chuck Campbell (from The Slide Brothers), Calvin Cooke (from The Slide Brothers), Stanley Jordan, Hunter Hayes, Ally Venable, Mato Nanji (from Indigenous), Dylan Triplett, Ayron Jones, Artur Menezes, Mathias Lattin, and Henri Brown plus special guests to be announced.

https://www.experiencehendrixtour.com/

Schirin Khorram ROCK IKONENSchirin Khorram "ROCK IKONEN" dabei auch Jimi Hendrix

https://www.schirin-khorram.de /

https://www.schirin-khorram.de/shop/

Auch im Jupiter Hamburg: https://www.jupiter.hamburg/projekte/hamburger_kunstgalerie

24 HOURS IN THE NATION’S CAPITAL – The Jimi Hendrix Experience: Live In Ottawa ‘68
By John McDermott & Steven C. Pesant - jimihendrix.com
Turn On, Tune In – Drogen in der Musik
Der Musikbonus beschäftigt sich mit der Rolle der Drogen in der Musik. Eine Wechselbeziehung, die vermutlich so alt ist, wie die Musik selbst. Drogen als Mind Opener oder Todesengel.
Musiker und Musikerinnen, die die Kontrolle über ihren Drogenkonsum verlieren und daran sterben. Der "Club of 27" ist ein trauriges Zeugnis dafür: Jim Morrison, Brian Jones, Jimi Hendrix, Janis Joplin oder auch Amy Winehouse gehören zu denen, die ihr Leben schon früh durch Drogen und Alkohol verloren.
Online Text und Audio: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/musikbonus/mb-drogen-in-der-musik102.html
Die größten Musiker aller Zeiten: Jimi Hendrix
Ich glaube, Musiker lieben Jimi Hendrix’ Spiel so sehr, weil ihm seine musikalische Sprache einfach angeboren war.
VON JOHN MAYER rollingstone.de

Jimi-Hendrix-Tribute-Band ELECTRIC VOODOOLAND im Dschungel-Club in Moers

ELECTRIC VOODOOLAND Youtube Videos: -Red House (Jimi Hendrix)    Voodoo Chile    Voodoo Child (Slight Return)
"I don't want to be a clown any more. I don't want to be a rock'n'roll star": The radical rebirth of Jimi Hendrix and his Band Of Gypsys By Bill DeMain - loudersound.com
How Jimi Hendrix’s groundbreaking techniques are still influencing the modern rock, blues and R&B styles of today’s players By Andy Aledort - guitarworld.com

Verlag testimon --Verlag testimon präsentiert: Hendrix in Nürnberg 1969 Broschüre zum Sonderpreis!

Informationen PDF-Datei

Jimi Hendrix: Pete Townshend über den besten Gitarristen aller Zeiten von Pete Townshend, Übersetzung Bernd Gockel rollingstone.de
Remembering Jimi Hendrix in Greenwich Village by Noe Gold bestclassicbands.com

The Jimi Hendrix BookLothar Trampert veröffentlicht sein neues Buch zum 80. Jimi Hendrix Geburtstag als Serie auf amazona.de.

Alle Kapitel "The Jimi Hendrix Book" mit Links jetzt auf einer eigenen Seite!

Jeden Sonntag gibt es ein neues Kapitel. (Stand 12.02.2023)

https://www.facebook.com/profile.php?id=100021685370875

Jimi Hendrix Photoausstellung vom 1.5.2021 – 20.12.2022 in Liestal/Schweiz /// VERLÄNGERUNG bis 27.11.2027
VERLÄNGERUNG bis 27.11.202Jimi-Hendrix-Ausstellungs-Vernissage in Liestal/Schweiz von Roland J. Zeller. Website: https://flic.kr/s/aHsmVxvk5h  by bsauerdiete@yahoo.de

Vernissage JIMI HENDRIX Exhibition, Liestal (CH) 2021, 01. Mai 2021, JIMI HENDRIX L´Exhibition in Liestal bei Basel in der Schweiz, Jimi-Hendrix-Photoausstellung zum 80. Geburtstag (27.11.2022), in der Bar-Lounge Z33, Zeughausgasse 33, 4410 CH-Liestal, Schweiz Geöffnet während des Barbetriebs von Donnerstag-Samstag, 16:00 bis 24:00 Uhr (Freitag ab 15.00h bis 01.00h) Veranstalter: Roland J. Zeller, Ambassador, President & Founder of Jimi Hendrix Memorial Mgmt. Switzerland. Vernissage: 01. Mai 2021. Ausstellungsdauer: 01. Mai 2021 bis 20. Dezember 2022 (auf vielseitigen Wunsch, VERLÄNGERT bis 27.11.2027)

Die Jimi-Hendrix-Ausstellung findet im Rahmen diverser Jubiläen statt, u.a. 55 Jahre Jimi-Fan-Club und zum 80. Geburtstag von Jimi Hendrix am 27. November 2022.
Die Ausstellung ist eine umfassende Zusammenstellung von Photographien, Illustrationen, Lithografien, Siebdrucke, Plakate, Poster, Zeichnungen von Fans, Original-Songtexten (gekritzelt auf Hotelbriefpapier), Magazin-Cover und redaktionelle Layouts über das Leben von Jimi Hendrix. Sie beinhaltet neben den wichtigsten Photographen und Künstlern unserer Zeit auch Werke zeitgenössischer Designer.

Gezeigt werden 250 Werke aus über 1000! Es finden während den rund 20 Monaten der Ausstellung diverse Veranstaltungen statt. Über 1900 Besucher in den letzten 20 Monaten. Erfolgreich, da ständig wechselnden Exponaten.
NEU: Original WOODSTOCK-Fender Stratocaster-Gitarre (Replicate) Limitiert 250 Stk, weltweit!

The Jimi Hendrix Tribute ConcertThe Jimi Hendrix Tribute Concert - Rockpalast 1991 jetzt auf DVD/CD erhältlich!

Ein beeindruckendes Konzert aus der Rockpalast - Rocklife Zeit war das Jimi Hendrix Concert in Köln, E-Werk am 25. April 1991. Peter Bursch hatte die Idee, Uli Jon Roth wurde musikalischer Direktor. Dabei waren u.a. Jack Bruce, Randy Hansen, Jule Neigel, John Wetton und Simon Phillips.

Nun ist es MIG endlich gelungen dieses Tribute Concert auf CD/DVD heraus zu geben.

In memory of Jimi Hendrix 1942 - 1970, Jack Bruce 1943 - 2014, John Wetton 1949 - 2017 and Jochen "Zeno" Roth 1956 - 2018 R.I.P.

Weitere Infos: https://www.rockpalastarchiv.de/dvd/hendrix_concert.html

The Jimi Hendrix Tribute Concert - Live at Rockpalast 1991 (DVD+2CD Boxset) - order now at Amazon !

Hallo liebe Leute,
Für eine Dokumentation zum Thema ``Jimi Hendrix in Deutschland`` werden für die Rubrik ``Meeting Jimi Hendrix`` noch weitere Zeitzeugen mit ihren authentischen Kommentaren gesucht !

E-Mail Kontakt: MountainMan50@gmx.net

So what, my friends"

Beste Grüße und keep on rockin'
Eckhard B.
Hendrix-Fans.de

JimiDie Konzerte von JIMI HENDRIX in Deutschland 1966-1970 :

01) 08-11. November 1966 Big Apple München
02) 17-20. März 1967 Star Club Hamburg
03) 15. Mai 1967 Neue Welt Berlin
04) 16. Mai 1967 Big Apple München
05) 17. Mai 1967 Hotel Intercontinental Frankfurt
06) 18. Mai 1967 Stadthalle Offenbach
07) 27. Mai 1967 Starpalast, Kiel
08) 28. Mai 1967 Jaguar Club, Scala, Herford
09) 31. August - 2. September 1967 Berlin
10) 11. Januar 1969 Musikhalle Hamburg
11) 12. Januar 1969 Rheinhalle, Düsseldorf
12) 13. Januar 1969 Sporthalle Köln
13) 14. Januar 1969 Münsterlandhalle, Münster
14) 15. Januar 1969 Deutsches Museum München
15) 16. Januar 1969 Meistersingerhalle, Nürnberg
16) 17. Januar 1969 Jahrhunderthalle Frankfurt
17) 19. Januar 1969 Liederhalle Stuttgart
18) 23. Januar 1969 Sportpalast Berlin
19) 4. September 1970 Deutschlandhalle Berlin
20) 5. September 1970 Berlin - Hamburg - Fehmarn
21) 6. September 1970 Love & Peace Festival Festival

In Partnerschaft mit Amazon.de

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verk₩en


Older News 2024                        Have a look ...... the News Archive since 2003